So Gesehen - Talk am Sonntag

Sophie Rosentreter

So Gesehen - Talk am Sonntag
So Gesehen - Talk am Sonntag
So Gesehen - Talk am Sonntag
So Gesehen - Talk am Sonntag
prev next

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 20 Minuten
  • Sender: Sat.1

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2019
  • Produzent: Anna Reinecke

Kontakt

Eine Produktion der Eikon Nord im Auftrag von Sat.1 und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

„Die Angst vor Demenz ist deutlich geringer geworden, seitdem ich mich mit Themen wie Alter, Krankheit und auch Tod auseinandersetze“, so das Fazit von Sophie Rosentreter.

Demenz ist eine Volkskrankheit, und etwa 70% der Betroffenen werden von der eigenen Familie betreut. Auch Sophie Rosentreter hat sich gemeinsam mit ihrer Mutter jahrelang um die kranke Oma gekümmert. Wie sie heute findet, gab es vieles, was sie hätten besser machen können: „Wir haben immer nur das gesehen, das nicht mehr funktioniert: dass alles abnimmt, ihre Möglichkeiten, ihre Selbstständigkeit.“ Auch deshalb ist Rosentreter zur Demenz-Expertin geworden.

Ihr ist vor allem wichtig, dass man versucht, einen positiven Blick auf den erkrankten Menschen zu behalten: „Demenz ist für mich nicht ein Abschied auf Raten, sondern ein ganz falscher und gefährlicher Begriff und da steckt ganz viel Unwissenheit drin. Demenz heißt Veränderung, wir alle verändern uns jeden Tag, aber Menschen mit Demenz können bis zum Schluss Lebensfreude empfinden.“

Rosentreter sieht in einer fortschreitenden Demenz aber nicht nur den Verlust: „Die kognitiven Fähigkeiten gehen zurück, ich kann nicht mehr rechnen, ich kann vielleicht irgendwann nicht mehr so gut sprechen, aber es bleibt ja noch etwas und das ist die Seele, der Geist und darüber sind die Menschen bis zum Schluss zu erreichen.“ Sie wünscht sich ein Umdenken im Umgang mit alten und kranken Menschen, mehr Empathie und Dankbarkeit, den Blick auf positive Seiten auch in schwierigen Situationen. „Wir sind eine total verkopfte Gesellschaft. Es geht um höher, schneller, weiter, ich, ich, ich. Und deshalb bin ich auch der festen Überzeugung, dass wir vielleicht als Gesellschaft ein Stück weit an der Demenz gesunden können, weil es ist ein ‚zurück zum Gefühl‘“

  • ModerationJulia Scherf
  • KameraAndré Dekker
  • KameraErik Hartung
  • SchnittDaniel Probst
  • TonFlorian Beu
  • MaskenbildAlexandra Menzel
  • AufnahmeleitungSusanne Gerriets
  • ProducerCaroline Schmidt
  • ProduzentAnna Reinecke
  • RedaktionChristian Engels, EKD
  • RedaktionMichael Marx, Sat.1

Was uns antreibt

“Jeder Mensch hat eine spannende Geschichte, eine einzigartige Sicht auf das Leben. Darüber möchte ich mit meinen Gästen sprechen.“

Julia Scherf, Moderatorin