So gesehen - Gedanken zur Zeit

Himmelfahrt

So gesehen - Gedanken zur Zeit
So gesehen - Gedanken zur Zeit
So gesehen - Gedanken zur Zeit
So gesehen - Gedanken zur Zeit
So gesehen - Gedanken zur Zeit
prev next

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 1,5 Minuten
  • Sender: Sat.1

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2019
  • Produzent: Thorsten Neumann

Kontakt

Eine Produktion der EIKON Nord im Auftrag von Sat.1 und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Waren Sie auch so schlau und haben sich in der nächsten Woche einen Brückentag genommen? Donnerstag ist Himmelfahrt! Und der Freitag bietet sich für so einen freien Tag einfach an.

Himmelfahrt heißt auch Vatertag oder Herrentag. Aber die Traditionen mit dem Bollerwagen und den Bierkästen sind nicht so meine Sache. Wobei Himmelfahrt ja auch eine Vater-Sohn-Geschichte erzählt. Ostern ist Jesus auferstanden. Er zeigt sich den Menschen. Und 40 Tage später wird er auf einer Wolke in den Himmel gehoben, zu Gott, seinem Vater. So erzählt das die Bibel.

Hier soll das gewesen sein, in Jerusalem. Was auch immer da passiert ist: Mir ist an dieser Geschichte vor allem eines wichtig: Gott holt Jesus zu sich. Ich stelle mir das vor wie eine gute Eltern-Kind-Beziehung. Voller Liebe und Vertrauen.

Gott ist für mich nicht nur  Vater, Gott ist auch Mutter. Eine schöne Vorstellung. Bei allem, was ich erlebe und tue, kann ich mich an sie oder ihn wenden, für Hilfe und Trost. Ich komme von Gott, und irgendwann werde ich zu Gott zurückkehren. Und das feiere ich gerne – Vatertag, Herrentag, Himmelfahrt. 

  • ModerationDr. Gerhard Ulrich, Evangelische Kirche
  • KameraErik Hartung
  • ProducerIris Macke
  • ProduzentThorsten Neumann
  • RedaktionChristian Engels, EKD
  • DanksagungenBilder unter Lizensierung von CC BY-SA 3.0 von adriatikus und Lisa Mathon genutzt

Was uns antreibt

“Oft ist es überraschend, wie aktuell die biblischen Botschaften sind - und wie sie uns mitten im Alltag neue Perspektiven aufzeigen können.“

Dr. Gerhard Ulrich, Evangelische Kirche