So gesehen - Gedanken zur Zeit 2021

Mut

So gesehen - Gedanken zur Zeit 2021
So gesehen - Gedanken zur Zeit 2021
So gesehen - Gedanken zur Zeit 2021

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 1 Minuten
  • Sender: Sat.1

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2021
  • Produzent: Anna Reinecke

Kontakt

Eine Produktion der EIKON Nord im Auftrag von Sat.1 und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Diese Skulptur hier an der Gefängnismauer in Berlin-Tegel ehrt einen mutigen Menschen in der NS-Zeit – Gefängnispfarrer  Harald Poelchau.

Hier waren die Menschen dem verbrecherischen Regime besonders ausgeliefert und verzweifelt. Der Pfarrer hat die zum Tode Verurteilten begleitet, ungefähr 1000 Mal.  Er half jedem, wo er konnte, schmuggelte unzählige Briefe und Essen in seiner Aktentasche  und tröstete draußen die Angehörigen.  Gemeinsam mit seiner Frau hat er in manchen Fällen sogar Verfolgte versteckt – vor allem Jüdinnen und Juden.  Das alles konnte er vor den Nazis geheimhalten. Und nach dem Krieg wurde er der erste Sozialpfarrer Berlins.

Mich beeindruckt dieser mutige Mann, und ich  weiß gar nicht, ob ich so gehandelt hätte.

Aber Gelegenheiten, sich für andere einzusetzen und Mut zu zeigen gibt es auch heute - Wenn andere bedroht, beleidigt oder bedrängt werden.   

Also – was braucht es, einem anderen zu helfen? Ich glaube, es braucht zunächst einmal uns selbst.

 

  • ModerationPfarrerin Johanna Friese
  • KameraErik Hartung
  • TonGisbert Poensgen
  • ProduzentAnna Reinecke
  • RedaktionChristian Engels, EKD

Was uns antreibt

“Dass wir draußen drehen bei den Menschen entspricht mir sehr, so kenne ich es von meiner Radioarbeit. Jetzt im Team kreativ zu arbeiten und in Bildern zu denken, ist eine neue großartige Aufgabe.“

Pfarrerin Johanna Friese