Der Fall

Im Polizeidienst: Sex oder Vergewaltigung?

Dokumentation

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: Minuten
  • Sender: funk/youtube

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2021
  • Produzent: Thorsten Neumann, Christian Drewing

Kontakt

Eine Produktion von Eikon Nord GmbH für funk. In Zusammenarbeit mit Frontal 21

Zwei Polizisten haben im Dienst Sex mit einer Frau, die sie in Polizeigewahrsam haben. Die Polizisten sprechen von einvernehmlichen Geschlechtsverkehr, die Frau von Vergewaltigung. Es steht Aussage gegen Aussage. Die Polizisten sind mit befreundeten Kollegen auf dem Weg zur Mittagspause, als ihnen vor einem Restaurant ein Pärchen auffällt, das, so nennen es die Polizisten später vor Gericht, “Kontrollpotenzial” hat. Als das Paar kontrolliert wird, zückt die Frau einen offensichtlich gefälschten Ausweis. Daraufhin fahren die Polizisten gemeinsam mit dem Pärchen in ihre Wohnung, um die wahre Identität der Frau zu klären. Die Frau befindet sich nun also in Polizeigewahrsam - und ab diesem Augenblick gibt es zwei komplett unterschiedliche Versionen des Geschehens: Die Männer geben zu, Oralverkehr und ungeschützten Geschlechtsverkehr mit der Frau gehabt zu haben. Sie beteuern aber, die Frau habe sie verführt. Sie sagt: “Ich habe versucht, mich zu wehren - aber ich war nicht stark genug.” Die Frau zeigt die beiden Polizisten wegen Vergewaltigung an. Es kommt zum Prozess. Unsere Host Nemi El-Hassan begleitet eine Verhandlung, die, so der Vorsitzende Richter: “das Vertrauen in die Integrität der Polizei erheblich beeinflussen kann.”

  • ModerationNemi El-Hassan
  • AutorNemi El-Hassan, Kyo Mali Jung
  • KameraBenjamin Glitschka
  • SchnittKosei Takasaki
  • Musik/KompositionTorsten Reibold
  • AnimationAli Soozandeh
  • AnimationPauline Branke
  • ProduktionsassistenzPatricia Rathjens
  • ProduktionsleitungSusanne Gerriets
  • ProduzentThorsten Neumann, Christian Drewing
  • Redaktionfunk/ZDF: Leonie Heling, Kyo Mali Jung
  • MitarbeitLeonie Heling, Kosei Takasaki