Seite teilen

So gesehen - Gedanken zur Zeit

Glocken und Minarette

So gesehen - Gedanken zur Zeit
So gesehen - Gedanken zur Zeit
So gesehen - Gedanken zur Zeit
So gesehen - Gedanken zur Zeit
prev next

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 1,5 Minuten
  • Sender: Sat.1

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2018
  • Produzent: Thorsten Neumann

Kontakt

Eine Produktion der EIKON Nord im Auftrag von Sat.1 und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Hören Sie das? Der Ruf des Muezzin und Kirchenglocken klingen zusammen – wie in vielen Städten der Welt. So muss es sich angehört haben z.B. in Syrien, in der Stadt Damaskus. Damals, als noch kein Krieg war. Ein syrischer Flüchtling sagte mir: „Solange die Glockentürme und die Minarette die Stadt umarmten, war Frieden!“

Wir können und wollen die Unterschiede zwischen unseren Religionen und Kulturen nicht leugnen. Aber wir verneigen uns gemeinsam vor dem einen, einzigen Gott. Auch wenn unsere Vorstellungen von ihm ganz und gar unterschiedlich sind.

Kein Mensch ist eine Insel, und niemand lebt aus eigener Kraft. Gott hat uns allen das Leben geschenkt und er will, dass wir gemeinsam die Erde bewahren. Deshalb rufen wir zum Gebet! Von Kirchtürmen und Minaretten aus.

Beten beginnt überall mit dem Hören. Auf Gottes Wort. Auf seine Verheißungen. Und wenn wir Menschen beginnen, aufeinander zu hören – ohne Vorurteile – dann kann das Gespräch miteinander gelingen und Frieden wachsen. Auch wenn wir unterschiedlich sind.

  • ModerationBischof Ulrich
  • KameraErik Hartung
  • ProducerIris Macke
  • ProduzentThorsten Neumann
  • RedaktionChristian Engels, EKD

Was uns antreibt

“Oft ist es überraschend, wie aktuell die biblischen Botschaften sind - und wie sie uns mitten im Alltag neue Perspektiven aufzeigen können.“

Bischof Ulrich