Seite teilen

Kurze Nase, nackte Haut – Haustiere vor Gericht

Kurze Nase, nackte Haut – Haustiere vor Gericht
Trailer "Kurze Nase, nackte Haut"
Kurze Nase, nackte Haut – Haustiere vor Gericht
Ralf Maiwald: „Also vor hundert Jahren sah der Bully anders aus. Da war er sportlicher, hatte eine längere Nase, hochbeiniger“
Kurze Nase, nackte Haut – Haustiere vor Gericht
Richterin Julia Scherf: "Wenn überzüchtete Tiere angeschafft werden, wird manch ein Tierfreund unfreiwillig zum Tierquäler"
Kurze Nase, nackte Haut – Haustiere vor Gericht
Tierarzt Prof. Oechtering: "Diese Tiere, diese Rassen sind von ihren Züchtern hingerichtet worden“
Kurze Nase, nackte Haut – Haustiere vor Gericht
Richterin Julia Scherf: "Solche Tierliebe ist mit dem deutschen Tierschutzgesetz unvereinbar"
prev next
Kurze Nase, nackte Haut – Haustiere vor Gericht

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 30 Minuten
  • Sender: RTL

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2018
  • Produzent: Thorsten Neumann

Kontakt

Ein Nacktkater soll auf behördliche Anordnung kastriert werden, weil er kein
Fell hat und die Schnurrhaare fehlen. Das Gericht stellt ein Zuchtverbot aus.
Sein Frauchen will das nicht hinnehmen und geht in Berufung.
Ein „Bully“ muss zur Nasen-OP. Sein Herrchen zahlt einige tausend
Euro dafür. Der Chirurg beklagt die wachsenden Leiden der Hunde mit den
kurzen Schnauzen.
Wann stehen Haltung und Zucht heimischer und exotischer Tiere unter Strafe?

Eine Kooperation der EIKON Nord mit AZ Media TV im Rahmen der Serie „30 Minuten Deutschland“ im Auftrag von RTL.

 

  • ModerationJulia Scherf
  • AutorAndreas Kuno Richter
  • KameraFlorian Henke
  • KameraErik Hartung
  • KameraThomas Henkel
  • KameraJens Scherer
  • SchnittDaniel Probst
  • AnimationTina Obladen
  • ProduktionsleitungSusanne Gerriets
  • ProduzentThorsten Neumann
  • RedaktionStefan Suchalla